Bregenz –
Stadt der kurzen Wege

Die Kulturstadt Bregenz liegt mitten im Vierländereck, im Zentrum eines starken Wirtschaftsraumes. Überregional bekannt ist die Vorarlberger Landeshauptstadt vor allem für die Bregenzer Festspiele mit ihrem Spiel auf dem See, welches jährlich hunderttausende Gäste anzieht. Die Verbindung von Arbeit und Erholung fällt zwischen Bodensee und Pfänder leichter als anderswo, denn die kurzen Wege zwischen urbanem Zentrum, Wirtschaftsbetrieben und Freizeitangeboten sind ein großer Standortvorteil.

Knapp 30.000 Einwohner:innen hat Bregenz – weniger als viele von einer Festspielstadt erwarten. Dieser scheinbare Widerspruch hat seinen Reiz: Einerseits bleibt es kleinstädtisch-gemütlich, andererseits schätzen Bewohner:innen und Gäste das urbane Niveau in Sachen Kultur und Infrastruktur. Beim öffentlichen Nahverkehr brauchen Bregenz und das Vorarlberger Rheintal den Vergleich mit mancher Metropole nicht scheuen. 

Die Kaiserstraße in Bregenz Die Kaiserstraße in Bregenz

Daten und Fakten

Größe & Einwohner
28.464 Hauptwohnsitze,
79,0 % Österreicher, 21,0 % Nicht-Österreicher
Gesamtfläche von Bregenz: 29,50 km²
Seehöhe über der Adria: 400 m
Bodensee (gesamt): 536 km² (drittgrößter Binnensee Europas), 63 km lang, 14 km breit, 254 m maximale Tiefe, 90 m mittlere Tiefe, österreichischer Uferanteil: 28 km

Wirtschaft und Verkehr
1.600 Arbeitsstätten/Betriebe
18.300 Erwerbstätige am Arbeitsort Bregenz, davon 60 % Einpendler
522 Lehrlinge am Arbeitsort Bregenz (Mai 2014)
48.000 m² Verkaufsflächen (2013)

Tourismus
385.995 Gesamtnächtigungen (2018) ; 218.437 Gästeankünfte gesamt;
durchschnittliche Aufenthaltsdauer: 1,8 Nächtigungen pro Gast

Kultur
Bregenzer Festspiele: (seit 1946):  2019 + 2020 auf der Seebühne: „Rigoletto“ von Giuseppe Verdi;
ca. 270.337 Festspielgäste gesamt (2018)

Kunsthaus Bregenz:  geplant vom Schweizer Architekten Peter Zumthor, eröffnet 1997, internationales Zentrum für moderne Kunst, 4 Ausstellungsetagen mit moderner Lichtgestaltung (Fa. Zumtobel), Kunstvermittlung speziell auch für Kinder, KUB Café, Verwaltungsgebäude mit Bibliothek, ca. 52.000 Ausstellungsbesucher/innen pro Jahr.

vorarlberg museum
ca. 48.000 Besucher/innen (2018)

Vorarlberger Landestheater
358 Veranstaltungen (2018) mit 51.614

Bodenseeschifffahrt – Vorarlberg Lines (2018):
560.453 Fahrgäste

Pfänderbahn (2018):
768.176 beförderte Personen, Alpenzoo

Spielcasino Bregenz (Casinos Austria AG): 322.037 Besucher/innen (2013), davon 67,4 % internationale Gäste

Ein Weitblick bis zu den Bergen über die Dächer von Bregenz Ein Weitblick bis zu den Bergen über die Dächer von Bregenz

Weitere Informationen zum Chancenland Vorarlberg 
Weitere Informationen zur Vier Länder Region Bodensee

Landeshauptstadt, Kulturmetropole, Genussdestination

Die Kulturstadt Bregenz, mit rund 28.000 Einwohnern, liegt mitten in der Vier-Länder-Region Deutschland/Österreich/Schweiz/Liechtenstein, im Zentrum eines starken Wirtschaftsraumes am Bodensee. Überregional bekannt ist die Vorarlberger Landeshauptstadt vor allem für die Bregenzer Festspiele, die besonders in den Sommermonaten den größten touristischen Anziehungspunkt bilden. Die Balance zwischen Arbeit und Erholung entsteht hier aus dem Zusammenspiel von starken Wirtschaftsbetrieben und einem ganzjährigen Freizeitangebot, welches in der Region und über die Grenzen hinaus Strahlkraft besitzt.

Durch die verkehrsgünstige Lage als Schnittstelle zwischen dem Rheintal und dem Vierländereck ist Bregenz eine attraktive Zieldestination und wirtschaftlicher Knotenpunkt. Neben der Anreise mit dem Auto ist Bregenz per Bahn, Flugzeug (Flughafen Zürich, Friedrichshafen, Altenrhein) und sogar mit dem Schiff aus der gesamten Bodenseeregion erreichbar.

Als Teil Österreichs liegt Bregenz im unmittelbaren Zentrum Europas. So reist man beispielsweise mit der Bahn von Bregenz nach Wien etwa gleich lange wie von Bregenz nach Paris und das mitten in Zentraleuropa. (Quelle: www.chancenlandvorarlberg.at)