Zwischen See und Innenstadt, in unmittelbarer Nähe zu Kunsthaus und Landestheater gelegen, bildet das architektonische Meisterwerk, das neue vorarlberg museum, den Abschluss der Kulturmeile. Seit seiner Neueröffnung im Jahr 2013 hat das Museum Preise für sein Konzept und seine Architektur gewonnen.

vorarlberg museum

Kornmarktplatz 1

+43 5574 460 50

info--nospam@vorarlbergmuseum.at

https://vorarlbergmuseum.at

Entdecken Sie Geschichte in einem spannenden Umfeld und auf innovative Weise!

Inspiriert von Terra Sigillata Gefäßen, römischer Keramik aus der Museumssammlung, nutzten die Künstler den Boden handelsüblicher PET-Flaschen als Form und versahen die Außenwand des Museums mit einer auf den ersten Blick zufällig wirkenden, de facto aber in einem komplexen mathematischen Verfahren berechneten Struktur.

Vom See aus gesehen gliedert die Historismusfassade der ehemaligen Bezirkshauptmannschaft den Bau. Auffälligstes Merkmal ist das riesige Panoramafenster im obersten Stockwerk, das einen fantastischen Blick über den Bodensee und das Lindauer Ufer verspricht, wo der von den vielen Eindrücken bewegte Gast einen Moment der Ruhe und Einkehr erlebt.

Aber das neue vorarlberg museum glänzt nicht nur mit attraktiver Architektur und hervorragender Infrastruktur: Hauptanziehungspunkt sind die mehr als 150 000 Artefakte aus Kunst, Geschichte, Volkskunde und Archäologie sowie zahlreiche Ausstellungen, die sich aus unterschiedlichster Perspektive mit Geschichte und Gegenwart des westlichsten Bundeslandes Österreichs auseinandersetzen und sich an alle richten, die Freude am Entdecken haben.

Außenansicht des vorarlberg museums im Herbst Außenansicht des vorarlberg museums im Herbst

vorarlberg museum: Rück- und Ausblick

Das vorarlberg museum legt in seinen ersten Bestandsjahren Wert darauf, sein breites Aufgabengebiet gemäß eines Landesmuseums abzustecken, dabei aber aktuelle Museumstendenzen zu berücksichtigen und damit ein Profil in der unübersichtlich weiten Museumslandschaft zu entwickeln. Tatsächlich ist das Haus am Bregenzer Kornmarktplatz zu einer stark frequentierten Begegnungsstätte („ein Bienenhaus“, wie eine Besucherin vor kurzem meinte) geworden, das im österreichweiten und internationalen Kontext neue Maßstäbe setzen konnte. Bis zum zweiten Dezember besuchten rund 54.000 Menschen die Ausstellungen und Veranstaltungen im vorarlberg museum – die Ausstellungen im Atrium sind dabei nicht berücksichtigt.

360° Rundgang

Alle Rundgänge anzeigen

Impressionen