Zum Glück gibt’s die kleinen Galerien in Bregenz. Immer wieder bereichern sie das Kulturangebot der Stadt mit den Werken einheimischer und internationaler Künstler. Ein Streifzug durch acht ungewöhnliche Ausstellungsräume.

Das Cuenstler: Kaffee- und Kunstgenuss

Das Cuenstler ist eigentlich ein Café. Aber schon beim Betreten wird klar, dass Kunst hier einen hohen Stellenwert hat. Zum einen sitzen an der Bar, an der hohen Fensterfront zum Kornmarkt und dem großen Tisch in der Mitte des Lokals immer wieder kleine Gruppen von Künstlern aller Sparten zusammen. Zum anderen stellen hier Kreative aus dem Bodenseeraum und aus Vorarlberg ihre originellen und sehenswerten Werke aus.

Die Wanddekoration sowie ein Beistelltisch mit Kronleuchter im Cuenstler Café Bregenz Die Wanddekoration sowie ein Beistelltisch mit Kronleuchter im Cuenstler Café Bregenz

Bregenzer Kunst- und Kartenboutique: Schauhandwerk

Auch in der oberen Kirchstraße gibt es einen ungewöhnlichen Ausstellungsraum. Er befindet sich in der „Bregenzer Kunst- und Kartenboutique“, in der Volkmar Dieth und sein Sohn Stefan von Hand Grußkarten anfertigen, die sie nach ganz Europa verschicken und von denen jede Einzelne ein Unikat ist. An den Wänden hängen die künstlerischen Arbeiten Dieths, der mit Ölbildern begann, zu Aquarellen überging und mittlerweile kunstvolle Landschafts- und Architekturbilder mit dem Bleistift zeichnet.

Ein Mann zeichnet mit Bleistift und Lineal eine Karte. Ein Mann zeichnet mit Bleistift und Lineal eine Karte.

Galerie K12: Experimentelle Kunst

Ein paar Häuser weiter unten befindet sich die Galerie K12 von Werner Bosch, deren Schwerpunkt auf internationaler Avantgarde und junger Kunst liegt. Der Maler und Kunstpädagoge präsentiert seit 2003 ein breit angelegtes Programm von klassischer Malerei bis hin zu experimentellen Medienarbeiten. Namen wie Arye Wachsmuth, Oswald Oberhuber, Marxx Bosch, Michael Vonbank oder Christian Ludwig Attersee waren hier bereits zu sehen.

RiB-Galerie: Kunst und Kultur

Am Kornmarktplatz etablierte die Raiffeisenbank in Bregenz, kurz RiB, neben einem Café und einem Shop auch eine Galerie. Diese befindet sich im Treppenhaus des Gebäudes und reicht vom obersten Stockwerk bis ganz hinunter in den Tresorraum. Verschiedene große Namen, etwa Niki de Saint Phalle, wurden hier schon gezeigt. Außerdem widmet sich die Galerie auch kulturhistorischen Themen wie „Die goldene Schale – Spazieren in Bregenz“ oder „Landpartie. Eine Reise in die Zeit um 1900“.

Galerie angewandt: Kunstvolles Handwerk

In einer Seitengasse des Kornmarktplatzes findet man die Schaufenster der „Galerie angewandt“ von Hiltrud Greiner und Michael Beständig. Der Kunsttischler und die Goldschmiedin präsentieren hier bereits seit zwölf Jahren ihre Arbeiten. Hiltrud Greiner modelliert Schmuck aus Kupfer, Silber und Gold über dem Feuer. Michael Beständig zeigt neben verschiedenen Holzarbeiten seine bekannten Pfeffermühlen aus Walnuss, Mirabell oder der jahrtausendealten Mooreiche.

Die Wanddekoration sowie ein Beistelltisch mit Kronleuchter im Cuenstler Café Bregenz Die Wanddekoration sowie ein Beistelltisch mit Kronleuchter im Cuenstler Café Bregenz

Galerie Lisi Hämmerle, Galerie Arthouse und Bildraum Bodensee: Zeitgenössische Kunst

Drei weitere Top-Adressen in der Bregenzer Kunstszene sind die Galerie Lisi Hämmerle, die Galerie Arthouse und der Bildraum Bodensee. Lisi Hämmerle stellt seit 1989 zeitgenössische Künstler/innen aus, die sie mitunter auch auf verschiedenen Messen vertritt. Mit Bernhard Buhmanns „the solo project“ etwa war sie in Basel, auf der viennacontemporary 2015 wiederum war sie als einzige Galeristin aus Vorarlberg präsent.

Ein Blick in den Ausstellungsraum der Galerie Lisi Hämmerle Ein Blick in den Ausstellungsraum der Galerie Lisi Hämmerle

Bildraum Bodensee

Der Ausstellungsraum Bildraum Bodensee in Bregenz ist eine kulturelle Einrichtung der Bild-recht in Wien und dient Kunst- und Kulturschaffenden in den Bereichen bildender Kunst, Fotografie, Choreografie, Architektur und Design als Plattform für zeitgenössische Kunst. Im Fokus steht die Vermittlung von innovativer und experimenteller Kunst. Wechselnde Ausstellungen und Kooperationen mit nationalen und internationalen Künstler/innen, Kultureinrichtungen, Galerien, Tanz- und Filmfestivals garantieren ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm.

Ein Blick in den Ausstellungsraum des Bildraum Bodensee Ein Blick in den Ausstellungsraum des Bildraum Bodensee

Galerie Arthouse

Auch die Galerie Arthouse, die älteste Galerie in Bregenz, kann auf eine große Zahl internationaler wie einheimischer Künstler/innen zurückblicken, die in den schönen Räumlichkeiten in der Römerstraße bei Herbert Alber gezeigt wurden. Mit bis zu fünf Ausstellungen pro Jahr und einer Dependance in Dornbirn bereichert die über den Bodenseeraum hinaus bekannte Galerie die Kunstszene ganz Vorarlbergs.